• Die Seele ist das was uns zum Menschen macht

16.01.2020 10:32

10 Regeln für bewusste Schöpfer

[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]

1.       Ehre deine eigene innere Führung

Nur deine eigene innere Führung zählt. Deine innere Weisheit kennt DEINEN Weg. Sie ist der Wegweiser auf deinen Weg. Suche immer zuerst den Kontakt zur inneren Quelle bevor du handelst.

2.       Lebe Deine Schöpfung, nicht die eines anderen

Nur du bist für dich verantwortlich, niemand sonst. Schaffe deine eigene Realität. Das was für andere gut ist muss noch lange nicht für dich gut sein. Befreie dich von nicht hilfreichen Einflüssen anderer und gestalte deine Realität nach deinen eigenen Wünschen

3.       Fühle dich besser, sei glücklich

Wo immer du auch stehst, Pflege den Zustand der Wertschätzung, der Dankbarkeit und der Freude. Es lohnt sich und ist nicht von äußeren Umständen abhängig – auch wenn du das glauben magst. Glück kann in jedem Moment in dir stattfinden, so wie alles zuerst in dir stattfindet. Wahres Glück braucht kein neues Auto, ein Haus oder was auch immer. Es ist deine Aufgabe diese Hürde zu meistern und wird dir eine gute Grundlage schaffen um deine Träume zu verwirklichen. Übertreibe es aber nicht, denn gezwungenes Glück ist auch nur ein Widerstand.

4.       Schätze und begrüße den Kontrast

Der Kontrast ist der Unterschied zwischen deinem Hier und Jetzt und deinem Wunsch. Schätze diesen Kontrast denn dadurch spürst du was dir fehlt und was du erreichen möchtest. Versuche diesen Kontrast nicht zu vermeiden sondern begrüße ihn. Er ist der Anfang des Weges und dein Wegweiser wohin die Reise gehen soll.

5.       Nimm deinen Wunsch und dein Verlangen an

Feiere und begrüße neue Wünsche, sie werden nie aufhören und das ist gut so. Leben bedeutet sich ständig zu verändern, zu wachsen, sich auszudehnen. Leben ist Expansion. So fühlen wir uns lebendig.

6.       Es ist egal was andere denken

Jeder erschafft seine eigene Realität. Was andere darüber denken ist egal. Die Meinungen anderer gewinnen nur dann Kraft wenn sie angenommen werden. Lass sie einfach und kümmere dich um deine eigenen Angelegenheiten. Probiere aus was du möchtest und gib dir selbst die Freiheit deine Richtung anzupassen.

7.       Das Leben soll kein Kampf sein

Das leben soll Spaß machen. Handle mit Leichtigkeit und Freude. Wenn du das Gefühl des Kampfes hast, der Schwere, dann bist du wahrscheinlich auf dem falschen Weg und strengst dich wieder so sehr an das du Widerstand zu deinem Ziel aufbaust. Du bist es Wert dass dein Leben dir Freude macht. Du bist nicht hier um ein Statussymbol oder Erwartungen zu erfüllen oder dir Belohnungen zu verdienen. Dein Leben sollte eine Belohnung sein.

8.       Fühle die Gefühle so wie sie sind

Werte und urteile nicht ob deine Gefühle gut oder schlecht sind. Nimm sie einfach zur Kenntnis, sie sind deine Marker auf deinem Weg. An deinen Gefühlen erkennst du deinen derzeitigen Stand. Ändere  sie wenn nötig Stück für Stück. Gefühle sind dein emotionales Leitsystem.

9.       Warte nicht auf Ergebnisse

Wenn du wartest dass sich deine Wünsche erfüllen – während du dich noch nicht gut fühlst -  so strahlst du das Gefühl des „Nichthabens“ aus. Es ist keine gute Praxis auf dem Weg der Manifestation...auch hier baut sich ein Widerstand auf.

10.   Frage nicht nach dem wie und woher

Das ist nicht deine Arbeit! Unsere Quelle kennt viel mehr Wege als uns bewusst ist. Wenn du dich nur auf bestimmte Wege- wie dein Wunsch zu dir kommen kann - konzentrierst, dann behinderst du das Universum deine Wünsche zu dir kommen zu lassen...und verlangsamst es noch dazu. Ohne diese Beeinflussung kann das Universum viel effektiver für dich tätig werden.